31. Mai: Akklimatisieren und Helenes Geburtstag

Nach dem langen Ausruhen gestern ließen wir es heute weiterhin langsam angehen. Um 9 Uhr trafen wir uns mit Ludmila Alexeevna um daraufhin auf dem Markt Geld zu wechseln und einzukaufen. Taganrog hat einen sehr großen Markt, mit vielen Ständen, Einkaufshallen und kleinen „Kiosken“. Nachdem wir mit Hilfe von Ludmila das nötigste eingekauft hatten, gingen wir wieder zum Institut und kochten uns Nudeln mit Tomaten-Knoblauch Sauce und Tomatensalat.

Um 14 Uhr kam Stas (22). Stas ist die Kurzform für Stanislav, und er ist Aspirant für die Wirtschaftsfakultät der Uni. Er führte uns durch den Hafen, und durch den für uns noch unbekannten Teil der Innenstadt. Mit der Zeit stießen immer mehr seiner Freunde zu uns, sodass wir, als wir im Stadtpark angekommen waren schon zu sechst waren: Helene, Stas, Nadja, Kolja, Roman und ich. Nach kurzem Zwischenstopp daheim trafen wir uns bei Roman und feierten Helenes Geburtstag. Er wohnt in einem wunderschönen Haus am Südhang mit tollem Blick aufs Asowsche Meer. Da wir zu dem Zeitpunkt noch keine Informationen hatten, wann wir am nächsten Tag aufstehen mussten, fuhren wir zeitig heim und ließen den Tag langsam ausklingen.

Vorheriges Thema

Doch das war die Wirklichkeit am 29./30. Mai

Nächstes Thema

Montag, 1. Juni – Der erste Praktikumstag