Donnerstag 11. Juni – In der Universität

Heute gings nicht zur Arbeit, sondern zur Uni, und das gleich zwei mal: Die erste Deutschstunde war um 10:00 Uhr in einem Anfängerkurs. Wir hielten kleine Referate über die Stadt und über das Scheiner, und brachten danach den Studentinnen in Kleingruppen deutsche Unternehmen näher. Anschließend wurden wir von Ludmila Alekseevna durch die Uni geführt. Besonderes Highlight war hier die kriminalistische Sammlung, die u.a mit einer großen Auswahl an Mordwaffen beeindruckte.

Danach hatten wir Freizeit, die ich nutzte um mich etwas über die Welt zu informieren. Ein besonderes Highlight neben der Rede Barack Obamas in Kairo, ist für mich die Aktion Putins in Pikaljowo (250km von Petersburg entfernt), wo er über alle Gesetze der Marktwirtschaft hinweg den Firmenbesitzer einer Zementfabrik gezwungen hat unter dem Marktpreis zu liefern. Dazu der komplette Artikel der SZ vom 6. Juni: “Absolut sowjetisch”

Um 15:50 war die zweite Deutschstunde, doch kamen leider nur zwei Studentinnen. Passend zum Thema Landeskunde wurde ein Film über den Osten Deutschlands gezeigt. Am Abend waren wir noch länger mit Stas, Andrej, Kolja, Schenja und einigen mehr unterwegs und haben ein wenig in den Russischen Nationalfeiertag reingefeiert.

Vorheriges Thema

10.Juni – Erdbeeren & Fußball

Nächstes Thema

Das Wochenende der KW 24, 12.-14. Juni